Latest reviews

5 stars
Craft Bier und Burger  de

Studentenkneipe oder Eckkneipe trifft es für das Jo’s schon sehr gut. Zumindest in Sachen Einrichtung. Bei den Speisen sieht es dann eher nach einem typischen Burgerlokal aus. Aber hier täuscht der Eindruck. Der Schwerpunkt liegt auf besagtem US Food aber es gibt auch Salate und Rippchen. Damit wäre der Umfang der Speisekarte im großen und ganzen geklärt. Einen weitaus größeren Platz nehmen die Getränke ein. Craft Biere, Wein oder Cocktails stehen dort. Und die Auswahl an Craft Bieren ist - wie sollte es be dem Namen anders sein - sehr gut. 

Die Servicekeäfte sind nett und schnell und ebenso ist die Küche. Nach nicht einmal zehn Minuten waren drei sehr leckere Burger am Tisch. 

Jo’s Food & Craft ist den Weg ans nördliche Ende der List mehr als wert.


4 stars
Über offener Flamme gegrillt…  de

Beim Betreten des Ladens fällt einem eines sofort auf: Hier ist die Küche im Gastraum. Zumindest ein Teil davon: der große Schwenkgrillbefeuert mit Buchenholz. Dieser verbreitet auch gleichzeitig eine wohlige Wärme und verteilt einen angenehmen Feuergeruch, welcher die Rustikalität des Ambientes unterstreicht.

Bei mir sollte es das Sandwich mit Huhn sein. Sehr gut, auch auf dem Grill, gebraten. Dazu gab es zwischen den Brothälften jede Menge Salat und Saucen. Und zusätzlich gab es Cole Slaw, Weißkraut mit Mayonnaise, und Pommes. Letztere waren kein McDonalds-Schnitt sondern angenehm groß, innen noch fluffig aber außen hätte es für meinen Geschmack ein Spur knackiger sein können.


Sandwich mit Huhn in Das Ding in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Hervorzuheben ist der Service. Nett, freundlich und pragmatisch. Eine kurzfristige Änderungen in der Anzahl der benötigten Plätze wurde schnell und unkompliziert umgesetzt, indem einfach ein paar Tische verschoben wurden.

Nach dem Essen gab es auf Kosten des Hauses einen Likör nach Wahl. Serviert in einem Reagenzröhrchen.

Der Speiseraum ist aufgeteilt in Nichtraucher- und Raucherbereich, wobei letzterer in sich abgeschlossen um die anderen Gäste nicht zu belästigen.


4 stars
Burgerrestaurant in Hannover  de

Beim Hype um die Eröffnung dieser Filiale habe ich mir gedacht ob Hannover wirklich noch einen weiteren Burgerbrater braucht? Scheinbar schon, denn durch einen zufälligen Besuch ein Jahr nach der Eröffnung gibt es den Laden noch immer und er war relativ gut besucht.

Bestellt wird von einer digitalen Speisekarte. Die Burger haben allesamt Namen, die die grobe Richtung des Geschmacks und der Zutaten erkennen lassen. Aber auch die typischen Gericht, z.B. der Cheeseburger, ist dabei. 

Lecker sind die Burger und mein Mac&Cheese war sämig sowie gut gewürzt.


Burger und Mac’n’Cheese im Hafti’s in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Einen Besuch kann man nicht nur machen, man sollte es machen. Einzig für die laute Musik, wer basslästigen HipHop mag kommt hier voll auf seine Kosten, ziehe ich einen Stern ab. Das war mir als Hintergrundmusik zu laut aber gehört wohl zum Konzept.


3 stars
Mehr Schein als Sein  de

Mehr Schein als Sein fast es hier sehr gut zusammen. Aufmachung und Erscheinungsbild lassen vermuten, das es sich um ein hochklassigen as Lokal handelt. Aber der Teufel steckt im Detail. Das Servicepersonal war nicht gut eingespielt, eine Bestellung wurde falsch aufgenommen und die Kasse konnte auch nur von einer Person bedient werden.


Pizza im Il Mercato in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Im Gegensatz dazu stehen die Speisen. Mir hat es von der Vorspeise über den Hauptgang bis hin zum Dessert durchweg gut geschmeckt. Die Pizza ist krosser als man es bei den meisten italienischen Restaurants gewohnt ist und genau so schmeckt es mir am besten. Auch das Tiramisu kann ich hier empfehlen. Einzig die Vorspeise fällt dabei geschmacklich ein wenig ab.


Tiramisu im Il Mercato in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Vielleicht muss das Servicepersonal sich noch finden oder es ist immer ein bisschen unkoordniert. Wer darüber hinwegsehen kann wird eine gute Zeit im Il Mercato erleben.


3 stars
Pizza, Passt und Wein  de

Zwischen Steakhaus und Kakaostube liegt diese Filiale von Francesca & Fratelli ein bisschen versteckt in zentraler Lage der Innenstadt.


Pizzen bei Francesca & Fratelli in der Innenstadt von Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Das Angebot an Speisen und Getränken ist das übliche. Pizzen, Pasta und Wein von guter Qualität. Aber, und dieses aber muss groß und lang geschrieben werden, der Service muss dringend sensibilisiert werden. Plötzlich wurde im Gästeraum gesaugt. Nicht weil etwas umgefallen war sondern einfach nur so. Der Nerv- und Stimmungstöter schlechthin. So etwas darf nicht passieren.

Da dies auch nicht jedesmal passiert gibt es von mir ein “OK” für diese Filiale.


3 stars
Spanische Burger? Na ja, fast... ;)  de

Was mache ich, wenn ich eine Lokalität mit einem spanischen Touch besuche? Ich bestelle den einzigen Burger auf der Karte. ;-)

Aber von vorne: Die Inneneinrichtung ist nicht unbedingt typisch spanisch und in die Jahre gekommen. Der offene Kamin im Gastraum ist da echt das Highlight.


Burger zur Hauptspeise (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Die Bedienung ist auf zack. Nett, freundlich und zuvorkommend. Und mein Burger? Na ja, so einen Burger gibt es vielfach zu essen. Nichts besonderes aber auch nicht schlecht. Die Datteln im Speckmantel als Vorspeise nicht zu vergessen, aber ein komplette Mahlzeit besteht eben nicht nur aus Datteln.


Datteln zur Vorspeise (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)
\


5 stars
Neu und gut  de

Neu in der Stadt und sehr gute Pizza. 

Abseits der Innenstadt gibt es in Ricklingen eine neue Pizzeria mit angenehm ruhigem Ambiente und dezenter Dekoration des Gastraumes. 

Der Service ist schnell, kennt die Speisekarte und ist aufmerksam. 

So kam auch die Pizza, sehr guter Teig und toll belegt, schnell an den Tisch. Ebenso die Nachspeise, die fast keinen Platz mehr gefunden hat bei der großen Portion.


Pizza im Restaurant Amuri in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Abseits der großen Franchiselokalitäten ist diese Pizzeria einen Besuch im Süden der Stadt lohnenswert.


3 stars
Enge Räume, leckere Flammkuchen  de

Die Räumlichkeiten sind renoviert, das Interieur ist neu und macht einen guten Eindruck. Hier waren Profis am Werk und das sieht man. Es handelt sich beim Le Feu um eine größere Kette und dort wird bekanntlich nichts dem Zufall überlassen. Aber auch die besten Profis können nicht zaubern wenn die Räume nicht mehr hergeben. Die Tische stehen sehr eng beieinander und der Geräuschpegel ist hoch.

Das wesentliche in einem Restaurant sind jedoch die Speisen. Die Flammkuchen waren sehr gut, das Dessert leider nur lieblos. Aber von Anfang an. Die Auswahl bei den Flammkuchen ist sehr groß und deckt die komplette Breite von Standard bis absolut exotisch ab. Zudem schmeckten die von unserer Gruppe bestellten Gerichte allesamt sehr gut. Anders sah es bei Vorspeise und Dessert aus. Ersteres hatte ich nicht bestellt und auch nichts gutes darüber vernommen. Bei der Crème brûlée war zwar die Flammkruste geschmacklich sehr intensiv dafür erweckte der Rest eher den Eindruck eines schlechten Tütenpuddings. Schade drum.

Insgesamt kann ich das Le Feu dennoch empfehlen allerdings solltet Ihr die Flammkuchen-Flatrate nutzen und die Vor- und Nachspeise auslassen. Dieses Angebot bietet euch die ideale Gelegenheit um mehrere ausgefallene Kreationen der Karte zu probieren und die Größen sind so dimensioniert, das jeder mindestens zwei Flammkuchen verdrücken kann.


5 stars
Gelungene Verbindung zweier Projekte  de

Die Veggiekarte gefällt mir sehr gut. Nicht nur weil ich aktiv Beiträge bei lib.reviews schreibe oder die Karte bei OpenStreetMap mitzeichne sondern auch weil ich gerne vegan oder zumindest vegetarisch essen gehe.

Die Karte ist intuitiv zu bedienen und das auch auf Mobilgeräten. Einzig eine Legende für die Bedeutung der verschiedenen Symbole habe ich nicht gefunden bin aber der Meinung, das die Farben mit den einzelnen Optionen (vegetarisch, vegan etc.) zusammenhängen.

Gerne mehr von solchen Tools, die verschiedene Dienste im Netz zusammenbringen.


Vegetarisches Restaurant Hiller
3 stars
Gediegenes Ambiente, mäßige Speisen  de

Das Hillers hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Das Ambiente im Lokal ist gediegen. Im Hintergrund läuft leise Musik und es ist angenehm ruhig. So kann es gerne überall sein. 

Die Speisen sind allerdings auf eine Sache fokussiert: das Buffet. Die Speisenkarte ist, gelinde gesagt, sehr übersichtlich. Als wenn alles auf das Buffet ausgerichtet ist. Der kleine Rebell in mir hat das Pfeffersteak von der Karte genommen. Frikadelle hätte die Konsistenz desselben besser beschrieben. Dafür waren Gratin und Beilage sehr gut.


Pfeffersteak mit Gratin im Restaurant Hiller (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)


Der Service, eine Person für das ganze Restaurant, war langsam und obwohl die Getränkebestellung vor dem Essen aufgenommen wurde ist die Vorspeise vor den Getränken am Tisch gewesen. 

Da nützt dann auch das ganze Ambiente und das Alleinstellungsmerkmal Vegan nichts.