5 stars
Veganer Bäcker  de

Ein veganer Bäcker, welcher nur bargeldlose Zahlung akzeptiert ist doch eigentlich ein bisschen viel Neuerung für Hannover, oder? Nein! Denn das der Laden funktioniert liegt nicht nur an der Lage sondern auch, meiner Meinung nach, an den sehr guten Backwaren. Und diese Unterscheiden sich nicht einmal im Geschmack von den “anderen” Produkten. Die Lage lädt nicht zum verweilen vor Ort ein aber Backwaren zum mitnehmen sind mir hier fünf Sterne wert. Unbedingt ausprobieren.


4 stars
Neu und gut  de

Neu, zumindest für mich, an der Goseriede in Hannover liegt diese Filiale von Wilma Wunder. Gut erreichbar und mit Plätzen innen wie außen bin ich dann doch eher durch Zufall vorbeigekommen. Reservierungen sind elektronisch oder telefonisch möglich aber, erstaunlicherweise, war es an diesem sonnigen Tag gar nicht notwendig.


Tomatentartar im Wilma Wunder in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Ein Tomatentartar, eigentlich als Vorspeise gedacht, wurde gemeinsam mit den anderen Gerichten an den Tisch gebracht. Lecker und abwechslungsreich im Geschmack sowie ansprechend angerichtet hätte es auch als vegetarische Hauptspeise durchgehen können. Auf Grund des oben beschriebenen Fehlers im Service durfte ich dann mein Hauptgericht, von welchem es unerklärlicherweise kein Bild gibt, alleine zu mir nehmen. Es handelte sich hierbei um Serviettenknödel. Schmackhaft aber für ein Hauptgericht ein wenig zu klein. Also musste noch ein Dessert her.


Dessert ‘Glücklichmacher’ im Wilma Wunder in Hannover (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Der als Glücklichmacher in der Karte geführte Nachtisch bestand aus Schokoladeneis, Banane, Salz-Karamell- und Schokoladensoße. Sehr lecker und mein Highlight des Abends.

Wilma Wunder würde ich in eine ähnliche Kategorie wie z.B. das Extrablatt einordnen. Hier wird einiges anders und in meinen Augen auch besser gemacht. Der Service hatte einen kleinen Ausrutscher bei unserem Besuch aber ansonsten hat es mir dort gut gefallen.


4 stars
Gutes Hotel mit 90er Charme  de

Direkt am Hauptbahnhof liegt das Radisson blu Hotel und kann daher nicht verfehlt werden. Von außen ist der 90er-Charme des Hotels nicht zu erkennen.


Aussenansicht des Hotel Radisson blu in Cottbus (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Innen dominieren jedoch Steinfußböden, dunkle Hölzer mit Zierleisten und verspielte Beleuchtungen. Nichtsdestotrotz ein Hotel der gehobenen Klasse und unsere Wahl für ein Wochenende in der Stadt.

Der Check-In kann online erledigt werden und somit muss die Zimmerkarte nur noch an der Rezeption abgeholt werden. Das Zimmer hat alle Annehmlichkeiten, die erwartet werden können: Klimaanlage, Kühlschrank und Amenity-Kit. Auch im Zimmer setzt sich die eingangs beschriebene Materialwahl fort.
Blick in ein Hotelzimmer im Radisson blu in Cottbus (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Die Zimmer sind sehr gut gegen Geräusche Von innen und außen gedämmt und die Klimaanlage arbeitet leise und effektiv. Der Blick aus dem Fenster ist, je nach Zimmer, entweder auf den Bahnhofsvorplatz oder den großen Parkplatz gerichtet. Im Preis für die Übernachtungen sind auch ein Pool sowie ein kleiner Fitnessraum mit modernen Geräten enthalten.

Das Frühstücksbuffet zählt zu den umfangreicheren in dieser Preisklasse. Es werden kaum Wünsche offen bleiben. Sogar an Personen mit einem Hang-over wurde gedacht.


„Morning Mary Station“ beim Frühstücksbuffet (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Für Übernachtungen in Cottbus kann ich dieses Hotel empfehlen und bei einer Buchung über die eigene Webseite gibt es den günstigsten Preis.