4 stars
Hier kann man sich wie zu Hause fühlen  de

Etwas “weiter draußen”, genauer gesagt in Empelde vor der Toren Hannovers, liegt das Hotel und Restaurant Öhlers. Ziel unseres heutigen Ausflugs auf Grund der Empfehlung eines Freundes. Klassische Restaurantatmosphäre und eine ebensolche Karte wurde uns versprochen und das Versprechen wurde voll und ganz erfüllt.


Wiener Schnitzel im Restaurant Öhlers (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.) Die Karte ist fast durchweg traditionell geprägt und schlicht gehalten. Der Fokus liegt auf einigen Gerichten welche im Baukastenprinzip ergänzt werden können. Diese Reduzierung gefällt mir denn sie verspricht eine gute Qualität bei wenig angebotenen Speisen. Und das von mir gewählte Wiener Schnitzel hat mich nicht enttäuscht. Dünn, zart und knusprig – so wie ich es am Liebsten mag.


Pana Cotta im Restaurant Öhlers (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.) Zur Nachspeise gab es bei mir noch, etwas von der Tradition abweichend, eine Dana Cotta. Diese war ebenfalls sehr schmackhaft und hat den guten Abend im Restaurant Öhlers abgerundet.


3 stars
Solide Unterkunft  de

Von Halle an der Saale geht es bequem mit der Straßenbahn oder dem Zug nach Merseburg. Ist es deswegen ein Vorort von Halle? Das Hotel trägt zumindest den Namenszusatz Halle-Merseburg. Es ist nahe der Saale gelegen und gut erreichbar. Direkt vor dem Hotel liegt der Schlossgarten und in der unmittelbaren Umgebung gibt es Cafés.


Außenansicht des Hotels Radisson Halle-Merseburg (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Von außen offenbart das Hotel nicht seine Bauzeit aber von innen ist sofort erkennbar, das die Einrichtung aus den 1990ern stammt. Einiges wurde auf den neuesten Stand gebracht und bei einigen Gegenständen wurde gespart oder nicht genau hingeschaut. Die Werbung im Aufzug verweist auf eine App, die es schon nicht mehr gibt.


Schlafzimmer im Hotel Radisson Halle-Merseburg (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Wer sich von Äußerlichkeiten nicht abschrecken lässt bekommt eine solide Unterkunft mit freundlichem Personal und einem sehr guten Frühstücksbuffet. Ein funktional ausgestatteter Sportraum gehört ebenso dazu wie Kurzzeitparkplätze vor dem Hotel für die An- oder Abreise.


4 stars
Gutes Hotel in zentraler Lage  de

Ein Hotel für eine Nacht in Malmö. Hört sich eigentlich nicht so schwierig an aber mit dem Eurovision Song Contest in Malmö wird das schon schwieriger. Die Preise werden dann sehr schnell sehr teuer. Dann heißt es die Buchungsportale links liegen lassen und bei jedem Hotel separat auf der Webseite nach den Preisen schauen. Und siehe da, für etwa 130€, knapp 100€ weniger als bei einem großen Portal, war noch ein Zimmer zu bekommen.


Zimmer im Elite Plaza Hotel in Malmö (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Vom Bahnhof aus ist das Hotel in zehn Minuten zu Fuß zu erreichen. Und wer auf dem Weg dahin Durst bekommt kann diesen an einer der zahlreichen Bars am Platz stillen. Oder im Pub im Hotel.

Der Check-In hat problemlos geklappt. Ebenso das bezahlen. Und ehrlich gesagt ich habe auch nichts anderes erwartet. Der Weg in die Zimmer ist ein wenig verwirrend. Die Zimmer mit der 4xx und 5xx Nummern sind mit Fahrstuhl über die 3. Etage zu erreichen. Wer diese kleine Hürde genommen hat kann ein Zimmer mit einer erwartbaren Ausstattung in dieser Preisklasse betreten.


Eingangsbereich im Zimmer im Elite Plaza Hotel in Malmö (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Wasserkocher, Tresor, Bügelbrett und TV sind vorhanden. Letzterer hat ein kleines Manko, denn neben diversen Sendern aus Schweden gibt es nur einen internationalen Sender, Sky News UK, zu empfangen. Aber wer kommt schon zum fernsehen nach Malmö? ;-)

Auch im Bad keine Besonderheiten. Die Fliesen sollen wohl (oder sind?) Marmor imitieren. Naben einem Fön gibt es auch Seifen und Amenities.


Bad eines Zimmers im Elite Plaza Hotel in Malmö (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Auch beim Frühstück gibt es alles, was das Herz begehrt und das sogar zweisprachig, schwedisch und englisch, beschriftet. Warum ich trotzdem nur vier Sterne vergeben habe? Das Bett war mir zu weich. Viel zu weich. Wer damit leben kann der bekommt viel für sein Geld in Malmö geboten.