Mastodon 

Average rating: 4.5 stars (2 reviews)
Source data licensing:
Data from Wikidata is available under Creative Commons CC-0.
lib.reviews is only a small part of a larger free culture movement. We are deeply grateful to all who contribute to this movement.

Reviews

Please sign in or register to add your own review.

5 stars
Offen, dezentral und noch ohne Durchbruch  de

Mastodon ist im Prinzip wie Twitter (hier meine Rezension zu Twitter). Ein Kurznachrichtendienst für Texte mit bis zu 500 Zeichen. Im Vergleich spendiert hier Twitter dem Nutzer nur 280. Ich erinnere mich zurück an Zeiten in denen in eine SMS mit 160 Zeichen das höchste der Gefühle war. Es können Bilder, Videos und Audiodateien eingefügt werden. Andere Nutzer können benachrichtigt werden und auch das Erstellen von Umfragen ist möglich.


Screenshot der Weboberfläche einer Mastodon-Instanz (hier: Norden.social) Stand: 25. September 2021 (Eigenes Werk. Lizenz: CC-BY-SA.)

Warum ist Mastodon dann nur im Prinzip wie Twitter? Die grundlegende Aufbau dieses Netzwerks ist von den Emails bekannt. Jeder kann einen Server betreiben und auch mit jedem anderen Mastodonserver in Kontakt treten. Ein gemeinsamer Standard, das Protokoll ActivityPub, sorgt für die Kommunikation der Server untereinander. Das ist die große Stäke von Mastodon gegenüber Twitter. Dort sorgen die Betreiber für die Regeln und können nur durch Gesetze zum Handeln bewegt werden. Einen alternativen Server zu Kommunikation mit anderen Twitterbenutzern gibt es nicht. Ein weiterer Vorteil des genutzten Protokolls ist die Kommunikation mit anderen sozialen Netzen, die ebenfalls auf ActivityPub basieren. so können mehrere Netze mit unterschiedlicher Ausrichtung ein gemeinsames Netzwerk bilden, das sogenannte Fediverse. Im Netz gibt es ein Erklärvideo in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln.

Leider ist die Akzeptanz noch sehr gering. Doch mit der zunehmenden Kritik der großen Social Networks wird meiner Meinung nach dieses Netzwerk eine immer größere Rolle spielen. So sieht es auch der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg und ist seit kurzem mit einem eigenen Account vertreten nachdem das Konto bei Twitter gelöscht wurde.

Die meisten Instanzen sind spendenfinanziert, z.B. über LiberaPay, und werden von den Moderatoren nach festgelegten Richtlinien moderiert.


4 stars
Future of Microblogging

Lots of activity, various instances with cute domains, and great moderation features to deal with abusive instances. Using the ActivityPub standard, it works with all members of the greater Fediverse, including GNU Social, Hubzilla, and eventually lib.reviews. Not giving 5 stars until it supports groups and events, features critical for activist use.